Informationsseite mit Wissenswertem zu Insekten, Garten und Natur.
  Zur Startseite Startseite Insekten Schmetterlinge Edelfalter
Insekten Garten Natur

 

Edelfalter (Nymphalidae)

Eine große Familie bunter, mittelgroßer oder großer Schmetterlinge. Unterschiedliche Beine beim Distelfalter (Vanessa cardui)Die Vertreter dieser Famile fallen durch eine Besonderheit auf: Insekten, und damit auch die Schmetterlinge, besitzen als typisches Insektenmerkmal normalerweise 3 Beinpaare. Die Edelfalter scheinen aber auf den ersten Blick nur deren zwei zu besitzen.

Des Rätsels Lösung: Das erste Beinpaar ist hier umgewandelt und wird z.B. zur Untersuchung der Oberfläche bei der Eiablage benutzt oder zum Sich-Putzen. Beim Distelfalter im Bild erkennt man gut die nach rechts und links vorne gestreckten "normalen" Beine des zweiten (!) Beinpaares und die dagegen stark verkürzten, umgewandelten und mit zahlreichen Borsten versetzten Beine unter dem Kopf des ersten Beinpaares. Diese kommen bei der Eiablage zum Einsatz, bei der die Weibchen intensiv mit den beborsteten Beinen die Unterlage abtasten.


Kleiner Fuchs (Aglais urticae)

Kleiner Fuchs (Aglais urticae)Ein hübscher Falter, der bei uns weit verbreitet ist. Die Eier werden an Brennesseln ablegt. Überwintert bei uns als erwachsener Schmetterling in geschützten Verstecken und kommt so z.B. auch in Häuser (Dachböden, Garagen ...).

Flugzeit: Mai bis Oktober

Bisherige eigene Fundorte z.B.:
Gießen (Hessen)
Underes Odertal (Brandenburg)


Landkärtchen (Araschnia levana)

Landkärtchen (Araschnia levana), SommergenerationEin besonderer Falter, was die Färbung angeht, es gibt nämlich zwei Generationen im Jahr, die optisch zwei Arten sein könnten. Die Eier werden an Brennesseln ablegt. Wurde zum "Schmetterling des Jahres 2007" gewählt (mehr Informationen über den Link).

Flugzeit: Frühjahr bis Sommer

Bisherige eigene Fundorte z.B.:
Schiffenberg (Gießen, Hessen)
NSG Biedensand (Lampertheim, Hessen)


Kaisermantel (Argynnis paphia)

Kaisermantel (Argynnis paphia)Unseren größten Perlmuttfalter findet man vorwiegend an blütenreichen Streifen am Waldrand.

Flugzeit: Juni bis September

Bisherige eigene Fundorte z.B.:
Schiffenberg (Gießen, Hessen)



 

Tagpfauenauge (Inachis io)

Das Tagpfauenauge (Inachis io), Schmetterling des Jahres 2009Wohl einer unserer bekanntesten Falter, der seine Eier an Brennesseln ablegt. Wurde zum "Schmetterling des Jahres 2009" gewählt (mehr Informationen über den Link).

Flugzeit: Juni bis September

Bisherige eigene Fundorte z.B.:
Schiffenberg (Gießen, Hessen)
Stadtwald (Lampertheim, Hessen)


Admiral (Vanessa atalanta)

Admiral (Vanessa atalanta)Admiral (Vanessa atalanta)Dieser Falter tritt bei uns bereits im zeitigen Frühjahr auf und besitzt eine auffällige Färbung. Die Eier werden ausschließlich an Brennesseln abgelegt, an denen die Raupen fressen.

Im Spätsommer besuchen die Schmetterlinge gerne die Blütenstände des Efeus.

Flugzeit: Frühjahr bis Sommer

Bisherige eigene Fundorte z.B.:
Gießen (Hessen)
Stadtwald (Lampertheim, Hessen)


Distelfalter (Vanessa cardui)

Distelfalter (Vanessa cardui)Australischer Distelfalter (Vanessa kershawi)Wanderfalter mit der wohl größten Verbreitung. Bei uns in Deutschland wandern die Falter alljährlich aus dem Süden ein (kein Überwinterungsstadium bei uns).
Die erwachsenen Falter sind Blütenbesucher, die Raupen in erster Linie auf Disteln zu finden, mancherorts auch auf Brennnessel.

Flugzeit: April bis Spetember/ Oktober

Bisherige eigene Fundorte z.B.:
Gießen (Hessen)
Frankfurt/ M.(Hessen)
Buschland in Westaustralien (unterstes Bild, hintere Augenflecke blau, statt schwarz)


 

 

 

Verwandte Themen





 

top nach oben
Luchs Hornisse Waschbär Libelle Frosch Schmetterling Säbelschnäbler Eidechse