Informationsseite mit Wissenswertem zu Insekten, Garten und Natur.
  Zur Startseite Startseite Insekten Bienen, Wespen & Co. Exkurs: Mimikry
Insekten Garten Natur

 

Exkurs: Mimikry

Ich bin zwar harmlos, mache aber auf wehrhafte Wespe (oder Biene) ...

In der Tierwelt wird zwischen verschiedenen Formen von so genannter Mimikry unterschieden. Sehr häufig kommt es vor, dass eigentlich wehrlose Individuen wehrhafte zum eigenen Schutz nachahmen. Zahlreiche (harmlose) Insekten und auch eine Spinnenart ahmen das Aussehen der wehrhaften Wespen (typischer gelb-schwaz Kontrast) und Bienen nach und schützen sich so vor Räubern.

Im Folgenden werden einige Arten vorgestellt, die dem Schema der Mimikry entsprechen.

 

DickkopffliegeDickkopffliegen
(Familie Conopidae)

Viele Arten der Dickkopffliegen ähneln Bienen und Wespen. Auffallend bei diesen Tieren ist der überaus breite Kopf. Während sich die erwachsenen Tiere von Nektar ernähren, also Blütenbesucher sind, leben die Larven parasitoid an Bienen und Wespen.

 

Schwebfliege (Syrphus ribesii)Schwebfliege mit Bienen-MimikrySchwebfliegen
(Familie Syrphidae)

Die Schwebfliegen zählen zu den Zweiflüglern (Diptera) und sind hervorragende Flieger, oft gut am Schwirrflug, dem "In-der-Luft-Stehen", zu erkennen. Es sind harmlose Blütenbesucher, die man oft auf Brachen mit zahlreichen Doldenblütlern findet. Neben der wichtigen Funktion der Blütenbestäubung sind die Larven vieler Arten nützliche Schädlingsvertilger.

Einige Schwebfliegenarten erinnern von ihrer gelb-schwarz Zeichnung eher an Wespen, während andere Arten mehr braun-schwarz gefärbt und behaart sind, so dass sie an Bienen erinnern.

 

Gemeiner Widderbock (Clytus arietis)Gemeiner Widderbock
(Clytus arietis, Familie Cerambycidae)

Diesen Bockkäfer mit auffälliger wespenartiger Zeichnung findet man in Laubwäldern, aber auch manchmal im Garten. Die erwachsenen Tiere ernähren sich von Pollen und Nektar, die Larven leben in totem Holz von Laubbäumen.

 

Spinne des Jahres 2001 - Die Wespenspinne (Argiope bruennichi)Wespenspinne/ Zebraspinne
(Argiope bruennichii, Familie Araneidae)

Der Hinterleib dieser Spinnenart ist gelb-schwarz gebändert. Das Bild zeigt ein Weibchen, dessen Netz sich in der Vegetation knapp über dem Boden befindet. Es handelt sich hierbei um eine wärmeliebende Art, die aus dem Mittelmeergebiet eingewandert ist.
Mehr Informationen zur Wespenspinne finden Sie hier: Spinne des Jahres 2001


 

Verwandte Themen
top nach oben
Luchs Hornisse Waschbär Libelle Frosch Schmetterling Säbelschnäbler Eidechse